Staatstheater Nürnberg

Tags allein im Theater mit Bühnenobermeister Thomas Schreiber

YouTube-Inhalte aktivieren

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Video: Thomas Schreiber

Viele Menschen träumen ja davon, einmal nachts in einem Museum, einem Kaufhaus oder einem Baumarkt eingeschlossen zu werden, vollkommen allein, um alles in Ruhe zu erkunden, an- bzw. auszuprobieren. Viel aufregender ist es jedoch, einmal hinter die Kulissen eines menschenleeren Theaters zu blicken. Thomas Schreiber, Bühnenobermeister im Schauspiel Nürnberg, muss für dieses Privileg gar nicht erst bis zum Einbruch der Nacht warten. Und eingeschlossen wird er natürlich auch nicht. Vielmehr ist es Corona-bedingt nur wenigen Mitarbeiter*innen erlaubt, das Staatstheater überhaupt zu betreten. So hat Thomas Schreiber freie Bahn und kann die Hinter- und Seitenbühnen des Schauspielhauses – wie es sich für einen einsamen Cowboy gehört – auf seinem „Bull“ durchfahren. Mit etwas Beobachtungsgabe lassen sich Bühnenbilder und Requisiten der aktuellen Schauspielproduktionen entdecken. Haben Sie schon etwas wiedererkannt?

Passend dazu:

Nach oben

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten, stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der User anzuzeigen. Einige der Drittanbieter übertragen Daten an Server in den USA, womit ein erhöhtes Risiko verbunden sein kann. Informationen hierzu erhalten Sie in den Cookie-Einstellungen bei den jeweiligen Cookies sowie in der Datenschutzerklärung. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.

Weitere Hinweise Datenschutzerklärung Impressum

Diese Cookies sind von grundlegender Bedeutung für die Funktion unserer Website. Sie werden automatisch gelöscht, wenn der lokale Browser geschlossen wird oder eine gewisse Zeit (24 Stunden) vergangen ist, ohne dass der Nutzer auf der Website Aktionen durchgeführt hat.

Diese Cookies sammeln Informationen darüber, wie Sie unsere Website verwenden. Sie speichern keine Informationen, die eine persönliche Identifikation des Benutzers erlauben. Statistische Daten werden anlasslos binnen 30 Tagen automatisch gelöscht, beziehungsweise nach Abschluss der Aus- und Verwertung, je nachdem, was länger ist.