Staatstheater Nürnberg

Soiree "Building Bach"

„Building Bach“ zeigt den besonderen Stellenwert, den die Musik Johann Sebastian Bachs im Oeuvre von Goyo Montero einnimmt. Immer wieder hat sich der Nürnberger Ballettdirektor von Bachs Musik inspirieren lassen, u.a. bei seinen Choreografien „Vasos Comunicantes“, „Cantata“, „Monade“ und nun ganz aktuell wieder bei „Goldberg“, seiner jüngsten Kreation, die wir in der Spielzeit 2020/2021 uraufführen werden.

Neben besonderen Tanz-Einblicken in Ausschnitte aus „Vasos Comunicantes“ und „Goldberg“ berichten Ihnen Goyo Montero und der musikalische Leiter Björn Huestege Interessantes zur Entwicklungsgeschichte und zum Musikalischen Konzept der vorgestellten Produktionen. Bei „Goldberg“ ist zudem erneut Owen Belton als Komponist maßgeblich beteiligt, der sich u.a. von der Stimme Glen Goulds bei seinen musikalischen Schöpfungen inspirieren läßt…

Moderiert wird das Gespräch von der Ballett-Dramaturgin Sonja Westerbeck.

YouTube-Inhalte aktivieren

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Passend dazu:

Nach oben

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten, stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der User anzuzeigen. Einige der Drittanbieter übertragen Daten an Server in den USA, womit ein erhöhtes Risiko verbunden sein kann. Informationen hierzu erhalten Sie in den Cookie-Einstellungen bei den jeweiligen Cookies sowie in der Datenschutzerklärung. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.

Weitere Hinweise Datenschutzerklärung Impressum

Diese Cookies sind von grundlegender Bedeutung für die Funktion unserer Website. Sie werden automatisch gelöscht, wenn der lokale Browser geschlossen wird oder eine gewisse Zeit (24 Stunden) vergangen ist, ohne dass der Nutzer auf der Website Aktionen durchgeführt hat.

Diese Cookies sammeln Informationen darüber, wie Sie unsere Website verwenden. Sie speichern keine Informationen, die eine persönliche Identifikation des Benutzers erlauben. Statistische Daten werden anlasslos binnen 30 Tagen automatisch gelöscht, beziehungsweise nach Abschluss der Aus- und Verwertung, je nachdem, was länger ist.