Staatstheater Nürnberg

Anwesenheitsnotiz – Tags allein im Theater mit Bühnenobermeister Thomas Schreiber

Viele Menschen träumen ja davon, einmal nachts in einem Museum, einem Kaufhaus oder einem Baumarkt eingeschlossen zu werden, vollkommen allein, um alles in Ruhe zu erkunden, an- bzw. auszuprobieren. Viel aufregender ist es jedoch, einmal hinter die Kulissen eines menschenleeren Theaters zu blicken. Thomas Schreiber, Bühnenobermeister im Schauspiel Nürnberg, muss für dieses Privileg gar nicht erst bis zum Einbruch der Nacht warten. Und eingeschlossen wird er natürlich auch nicht. Vielmehr ist es Corona-bedingt nur wenigen Mitarbeiter*innen erlaubt, das Staatstheater überhaupt zu betreten. So hat Thomas Schreiber freie Bahn und kann die Hinter- und Seitenbühnen des Schauspielhauses – wie es sich für einen einsamen Cowboy gehört – auf seinem „Bull“ durchfahren. Mit etwas Beobachtungsgabe lassen sich Bühnenbilder und Requisiten der aktuellen Schauspielproduktionen entdecken. Haben Sie schon etwas wiedererkannt?

Video: Thomas Schreiber

Passend dazu:

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um für Sie eine möglichst einfache Nutzung der Seite sicherzustellen. Weitere Hinweise Datenschutzerklärung