Staatstheater Nürnberg

Anwesenheitsnotiz – Konstruktiver Corona-Krisen-Klubkontakt

PLUS Corona Krisenklub Blaue Nacht TITELBILDFoto: Thomas Reinhardt | Creative Commons CC-BY-SA


JULI-BEITRÄGE



„Out of the blue“ oder Unsere Stadt soll schöner werden

13 Jugendliche, 3 künstlerische Interventionen im öffentlichen Raum, 1 Ziel: Unsere Stadt soll schöner werden! Aktion 1: „Aus braun mach bunt“: Unser Theaterjugendclub hat die triste Innenfassade der Nürnberger Kongresshalle mit Graffitis in ein buntes Kunstwerk verwandelt (Dank an die Initiative BetonLiebe). Haben wir uns ausgedacht? Von wegen! Ein Film beweist: Es ist wirklich passiert! Mehr dazu in der Performance „Out of the blue“ am 14. Juli auf der „3. Etage Outdoor“-Freilichtbühne auf dem Theatervorplatz.

Out of the blue

Video: Ingo Schweiger | Creative Commons CC-BY-SA
Video: Ingo Schweiger | Creative Commons CC-BY-SA


OUT OF THE BLUE - Der Film

Nicht nur reden, sondern handeln: Wir verändern unsere Stadt, und zwar jetzt. OUT OF THE BLUE ist ein Film der eigentliche ein Theaterstück werden sollte. Entstanden in einer Zeit in der alles stillstehen musste. Aber wenn man jung ist, ist Stillstand das Letzte was man in einem Sommer voller neuer Möglichkeiten gebrauchen kann. Und deswegen gibt es drei künstlerische Interventionen, die das Leben der Protagonisten für immer verändern wird. Doch seht selbst…

Video: Ingo Schweiger | Creative Commons CC-BY-SA


Die große Samstagsklub-Schau

Legendär soll DIE GROßE SAMSTAGSKLUB-SCHAU werden – larger than life. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt: Der reine Wille reicht nicht aus, die Mittel sind begrenzt, die angefragten Gäste haben keine Zeit und dann kommt auch noch Corona! Doch das lässt den Samstagsklub nicht verzweifeln. The Schau must schließlich go on!

Video: Ingo Schweiger | Creative Commons CC-BY-SA


MAI-BEITRÄGE



Der inklusive Freitagsklub trifft sich wie gewohnt – aber digital. Vieles ist über den Bildschirm möglich. So entwickelten wir unser erstes Videoprojekt „Temptation“ direkt im März aus dem Wunsch heraus, einen gemeinsamen „Corona-Tanz“ auf die Beine zu stellen. Alles war erlaubt: abtanzen, sich verkleinern, abrocken, einen Blindenstock mal zweckentfremden oder einfach eine Geschichte ganz ohne Sprache in Bewegung zu setzen – im heimischen Garten, in der Wohnung oder im selbstgebauten Mini-Theater.

Freitagsklub - TANZEN!

Video: Björn Ballbach | Creative Commons CC-BY-SA


Den Freitagsklub gibt es nun schon seit 2 Jahren. Bisher haben wir vier Produktionen auf die Beine gestellt, auch in Kooperation mit den anderen Klubs. Eine kleine Geschichte über unser inklusives Klubleben gibt es HIER.



Tolle Technik! Wir improvisieren, schreiben und sprechen in unseren eigenen 4 Wänden, nehmen das auf und – zack – mit einem entsprechenden Programm wird daraus ein Hörspiel. It´s magic … oder einfach digitale Entwicklung. Für alle, die noch gefühlt vor 100 Jahren mit der Schreibmaschine ihre erste Hausarbeit geschrieben haben, ist das ein unglaublich spannender Quantensprung. Umgeben von experimentierfreudigen Jugendlichen wird alles machbar. Hier kommt ihr jetzt in den Genuss des erste Corona-Hörspiels des Theaterjugendclubs. Viel Spaß!

Text: Jugendclub | Creative Commons CC-BY-SA


Alle Klubs zusammen in der Blaue Nacht 2019! Es war kalt, es war aufregend, es war phantastisch ...

Blauen Nacht 2020? Die Kluberer grüßen mit viel Spaß am digitalen Kontakt, werfen sich Gesten zu, verändern sie und schicken sie weiter. Daraus ist eine Videokettenchoreographie quer durch alle Klubs geworden.

Video: Ingo Schweiger | Creative Commons CC-BY-SA

Wir freuen uns auf die Blaue Nacht 2021 live und in Farbe :-)



APRIL-BEITRÄGE



Der JUGENDCLUB und unsere Theaterpädagogik arbeiten weiter an der Stückentwicklung mit dem Titel "out of the blue". Alles begann zu Beginn der Spielzeit im Oktober 2019 mit der Idee, über Horror zu arbeiten, dann entwickelten sie eine Dystopie. Eine Gruppe Jugendlicher, abseits von jeglicher Zivilisation, nach einer Katastrophe. Und weil ihnen das zu düster vorkam, verwandelten sie den Teil des Stückes in einen Traum einer Gruppe, die bekannt wird durch spektakuläre künstlerische Aktionen im öffentlichen Raum!

Video: JUGENDCLUB | Creative Commons CC-BY-SA
Dialog mit einer KräheText: Jugendclub | Grafik: Jenny Hobrecht | Creative Commons CC-BY-SA


MÄRZ-BEITRÄGE



Freitag ist Jugendclubtag! Und ja, eigentlich müssten die Clubmitglieder allwöchentlich auf der Probebühne stehen, gemeinsam improvisieren und so Schritt für Schritt Szenen und Texte für die neue Performance erarbeiten. Was aber tun in Zeiten von Ausgangssperre und Mindestabstand? Ganz einfach! Unsere Theaterpädagogik hat sich mit den 14 Jugendlichen einfach per Skype verbunden. Und siehe da, Warm-Up samt Stimmtraining und Fantasiereise sowie das gemeinsame Proben – all das geht auch im virtuellen Raum. Bis die Probebühne wieder freigegeben ist, bleiben die Clubmitglieder dank digitaler Medien in Kontakt und schicken sich mitunter kleine Video-Ausschnitte aus ihrem Leben… So wie dieses Klubmitglied, das sich denkt: Wenn die Welt aus den Angeln gerät, geht man am besten… angeln!

Video: Anja Sparberg | Creative Commons CC-BY-SA


"Oh, wie süß, eine Katze!" Die digitalen Treffen des SAMSTAGSKLUBS zum Thema "Erwartungen" haben eine schöne Konstante: alle Clubberer finden sich in großer Gelassenheit zum Probenbeginn ein. Wie schön, dass nun Haustiere die Phase bis zum endgültigen Beginn des Zusammentreffens elegant und mit einem sicheren Gefühl für den großen Auftritt überbrücken.

Video: SAMSTAGSKLUB | Creative Commons CC-BY-SA

Vor dem Shut-Down ging im SAMSTAGKLUB alles um Erwartungen, eingebunden in einer riesigen Unterhaltungsshow. Wohin sich das Thema nun entwickelt, ist vorerst noch ein großes Geheimnis. Unser Vor-Corona-Zwischenergebnis, das wir zur Schau 3 im Februar gezeigt haben könnt ihr euch aber nochmal HIER anschauen.



Wie Alltag und Aktivitäten unserer Theaterklubs normalerweise aussehen, zeigen wir euch HIER in einem ausführlichen Beitrag.

Passend dazu:

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um für Sie eine möglichst einfache Nutzung der Seite sicherzustellen. Weitere Hinweise Datenschutzerklärung