Staatstheater Nürnberg

Anwesenheitsnotiz – Irrlichter über dem Dutzendteich: Eine digitale Lesereihe von und mit Adeline Schebesch

Adeline SchebeschFoto: Michael Ullrich

Irrlichter über dem Dutzendteich
Geschichten rund um die Nürnberger Kongresshalle
Eine digitale Lesereihe von und mit Adeline Schebesch

Menschen lieben Geschichten. Wir brauchen sie sogar. Auch und gerade in außergewöhnlichen Zeiten wie diesen. Adeline Schebesch hat Geschichten geschrieben, deren Hauptfigur keine Person ist, sondern ein Ort: Die Nürnberger Kongresshalle. Groß, vielstimmig, schrecklich, abstoßend, faszinierend - und auch schön. So beschreibt sie diesen Ort. Schön vor allem im Sinn von viel mehr, als er zu sein scheint. Wie sich die einzelnen Stimmen der Instrumente zu einer Sinfonie zusammensetzen, so lässt dieser seltsam düstere und magische Ort in immer anderen Sätzen Geschichten auf sich entstehen. Fantasien tanzen wie kleine Irrlichter über diesem Gebiet. Kleine, größere, Essay, Kurzgeschichte, Fiktionale kleine Form - um diese Eindrücke, Bilder, losgelassenen Fantasien auf Nürnbergs dunklem und faszinierenden Ort geht es hier.

Intro

Text: Adeline Schebesch | Creative Commons CC-BY-SA


Genius Loci 1 - Persönliche Erinnerungen

Text: Adeline Schebesch | Foto: wikipedia.com/Buendia22 | Creative Commons CC-BY-SA


Genius Loci 2 - Mega und Masse

Text: Adeline Schebesch | Foto: wikipedia.com/Buendia22 | Creative Commons CC-BY-SA


Genius Loci 3 - Kräftemessen

Text: Adeline Schebesch | Creative Commons CC-BY-SA


Genius Loci 4 - Wer anderen eine Grube gräbt

Text: Adeline Schebesch | Creative Commons CC-BY-SA


Genius Loci 5 - Was übrig bleibt

Text: Adeline Schebesch | Creative Commons CC-BY-SA

Passend dazu:

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um für Sie eine möglichst einfache Nutzung der Seite sicherzustellen. Weitere Hinweise Datenschutzerklärung